12.000 Enten starteten

12.000 Enten starteten

Tigerentenrennen in Kassel war ein voller Erfolg

Von Marcel Ehrig

Kassel. Große und kleine Tigerentenfans fieberten diesem Tag schon lange entgegen. Und am Donnerstag den 2. Juni war es endlich wieder soweit, dass 9. Tigerentenrennen am Ufer der Fulda konnte beginnen.
Im Vorfeld der Veranstaltung, die knapp 11.000 Menschen besuchten, hatte man die Möglichkeit, für 3 Euro eine Tigerente zu adoptieren und sie beim Rennen für sich an den Start gehen zu lassen, um tolle Preise zu gewinnen und mit dem gespendeten Geld Menschen in Not zu unterstützen.
Neben dem Rennen hatte die Soziale Hilfe e.V. mal wieder ein mitreißendes Bühnen- und Spaßprogramm für Jung und Alt zusammengestellt. Sämtliche Künstler die hier auftraten verzichteten dabei auf ihre übliche Gage, damit der Verein Soziale Hilfe Kassel den gesamten Erlös nutzen kann, um sozial benachteiligten Menschen zu helfen.
Neu war in diesem Jahr eine zweite Bühne, die am Gelände der Drahtbrücke ihren Platz fand und auf der die Young Americans sowie die Musiker von MiK den Gästen ordentlich einheizten. Das Programm bot allerdings nicht nur Showacts auf der Haupt- und Nebenbühne, auch die kleinen Gäste kamen auf ihre Kosten. Neben einem Spaß Go- Cart Parcour konnten sie an einer Malschule teilnehmen oder Tigerenten kneten.
Vor dem eigentlichen Highlight, nämlich dem Tigerentenrennen, sorgten die Jungs von Parcour mit ihren Kletterkünsten für staunen, ehe der Startschuss fiel und die 12.000 Enten um die Wette schwammen.
Am Ende hatte die Tigerente von Anika Petz aus Kassel die Nase vorn und bescherte ihr damit den Hauptgewinn, eine Reise nach Brasilien.

Artikel: Extra-Tip
Fotos: Ehrig

 

Artikel teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Artikel

News

Test-Blog

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At

de_DEDeutsch