Towerbridge und Big Ben

Towerbridge und Big Ben

Spenden- und Fördergelder ebnen Abschlussfahrt

„Eine Klassenfahrt ist lustig, eine Klassenfahrt ist schön.“ Diese Erfahrung sammeln nun auch 15 Schüler der Hermann-Schafft-Schule, eine Schule für Hörgeschädigte und Sehbehinderte in Trägerschaft des Landeswohlfahrtsverbands Hessen. Dank einer großzügigen Spende in Höhe von 3.000 Euro vom „Förderverein Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not“ treten sie ihre Abschluss fahrt nach London an. Evelin Bernhard, (Foto: vorne 2. v. re.) Vorstandsmitglied des Fördervereins, freute sich, den Schülern der neunten Haupt- und zehnten Realschulklasse diese Fahrt zu ermöglichen. Der „Förderverein Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not“ sammelte in 130 Zahnarztpraxen Altgoldspenden, um soziale Einrichtungen und benachteiligte Kinder zu unterstützen.

Erstmalig nach 15 Jahren fahren Schüler der Hermann-Schafft-Schule wieder ins Ausland, um die Kultur und Sprache kennenzulernen und zu vertiefen. Zusätzliche Gelder von der Elternvereinigung hörgeschädigter Kinder und dem Förderverein der Schule, die sich mit 500 und 600 Euro beteiligen, helfen bei der Finanzierung. „Ziel und Aufgabe ist es, unseren Schülern die gleichen Lerninhalte zu vermitteln wie an Regelschulen. Sie müssen ja auch die gleichen Abschlussprüfungen ablegen“, bemerkte Dietmar Schleicher, Pädagogische Leitung der Gesamteinrichtung. Nach den Osterferien stehen die zentralen Englischabschlussprüfungen ins Haus. Deshalb stellt die Londonfahrt eine optimale Prüfungsvorbereitung für die Schüler dar. (svh)

 

Die Schüler der neunten Haupt- und zehnten Realschulklasse der Hermann-Schafft-Schule freuen sich über den anstehenden Londontripp. Foto: Hennek

Artikel teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Artikel

News

Test-Blog

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At

de_DEDeutsch